Logo Huber Architekten
 

Kinderhaus Schloss Ditzingen

 

 

Kinderhaus im Park – spielen unter Bäumen. 

Das Kinderhaus ist als kompakter zweigeschossiger Solitär in Mitten des Parks konzipiert. Durch die Wahrung der grosszügigen Freiflächen unter Erhalt aller Bäume, der plastischen Durchformung des Baukörpers (Kleinteiligkeit) und das Abrücken vom historischen Schloss fügt sich das neue Kinderhaus in die sensible Umgebung ein. Das Haus ist in seiner Materialität und Haptik erlebbar. Durch- und Ausblicke, geschützte Räume und unterschiedlich gestaltete Freibereiche sollen die Kinder neugierig machen und zum Erkunden auffordern. 

 

Erschliessung / Gebäudestruktur

Der grosszügige Vorplatz ermöglicht ein sicheres Ankommen / Abholen. Bereits in der nach Aussen transparenten Eingangshalle erschliessen sich die räumlichen Bezüge welche durch Lufträume und Blickbeziehungen gebildet werden. Die Funktionsbereiche sind als Stadt im Kleinen aus Häusern, Gassen und Marktplatz klar strukturiert. Die Verbindung aus Halle, Mehrzweckraum, Küche, Kinderbistro und Hof ermöglichen unterschiedliche Nutzungen vom Rumtollen bis zu Kindergartenfest. Die separate Nutzung ist gewährleistet. Die Funktionsräume Bildungsbereich sind z. T. zweiseitig belichtet mit Bezug zum Park und Umgebung. Die vertikale Verbindung erfolgt über eine zentral angeordnete und zu Halle orientierte Treppe. Reine „Verkehrsflächen“ werden vermieden. Durch Aufweitungen erhalten diese Aufenthaltscharakter und dienen als erweiterte Spielflächen.

Wettbewerb: 1. Preis
Bauherr: Stadt Ditzingen
BRI: 5.498m3
BGF: 1.461m2
Baukosten:  3,80 Mio.€
Leistungsphasen: 2 - 8
Zeitraum: 2010 - 2013

Fotograf: Zooey Braun